###LANGMENU###

World Chen Xiaowang Taijiquan Association Germany 世界陳小旺太極拳德會

Neues von der WCTAG

< Insel der Kinder

Erfolgreicher Start von Team-Taiji-Deutschland

08.11.2016
  • professionelle Aussendarstellung für Deutschland
  • offen für alle Interessierten
  • Nachwuchs und Jugendförderung

Um einen gemeinsamen Auftritt deutscher Taiji-Turnier-Interessierter auf internationaler Ebene mit gehobener Qualität zu erreichen, haben sich die Organisationen der WCTAG und der Wu Wei zusammengetan. Jan Silberstorff und Jan Leminsky haben das Team- Taiji-Deutschland gegründet im Oktober 2016 gegründet.

Ziel und Zweck dieses neuen Turnierteams ist es, den Interessierten aus dem Taijiquan einen professionellen Zugang zu der sportlichen Seite des Taijiquan zu ermöglichen. Sponsorings und finanzielle Unterstützungen, wie auch die Förderung des Nachwuchs und der Jugend, sind weitere Ziele des Teams. Das Team ist offen für alle interessierten Teilnehmer.

Am 05. November 2016 fand in Amsterdam mit dem Leiter Tuishou (Kampf) Herbert Arndt das erste Sichtungsseminar statt. Hierbei zeigte das Alter mit 17 Jahren bis 62 Jahren bereits die Bandbreite und die verschiedenen Erfahrungsstufen. Angemeldet waren Teilnehmer aus vier deutschen Schulen/Organisationen. Der Team-Osteopat Detlef Gerhardt betreute das Training und nach einem intensiven Training gab es noch einen gemeinsamen Abend mit Übernachtung.

„Die verschiedenen Taijiquan Familienstile und ihre besondere Art des Tuishou-Trainings trafen beim Seminar aufeinander und alle Teilnehmer haben sich heute gut entwickelt“, fasste der Chef-Trainer Herbert Arndt die gute Stimmung des Trainings zusammen.

Am 06. November 2016 startete das Team dann mit 12 Startern aus drei Schulen und drei Betreuern auf der niederländischen Meisterschaft des STN in Utrecht in den beiden Kampfarten bewegter und fester Stand. Hierbei traf das Team auf Starter aus den Niederlanden und England und konnte das Training des Vortages gut umsetzen. Mit 5 ersten Plätzen, 5 zweiten und 3 dritten Plätzen hat das Team einen erfolgreichen Start.

„In Deutschland waren die Teilnehmer bisher Konkurrenten, doch hier haben sie sich gegenseitig angefeuert und so zu dem guten Abschneiden beigetragen“ ist dann auch Herbert Arndt sehr zufrieden, der auch selber startete und mit zwei ersten Plätzen den gemeinsamen Auftritt stärkte.

Jetzt geht die Arbeit weiter und im nächsten Jahr warten weitere Turniere auf internationaler Ebene auf das Team, dass in den Niederlanden bereits nach England und natürlich für die niederländische Meisterschaft in 2017 eingeladen wurde.

Bilder und weitere Informationen auf der Website Opens external link in new windowhttp://www.team-taiji.de/.

Das Team sucht noch Sponsoren/Unterstützer und natürlich weitere Mitglieder, die das Team verstärken.

(Pressemitteilung vom 08.Nov.2016)