SpracheDeutsch

World Chen Xiaowang Taijiquan Association Germany 世界陳小旺太極拳總會

Neues von der WCTAG

< Insel der Kinder - Judo

Atemschutzmasken für Wuhan

06.02.2020

Aus aktuellem Anlass haben mein chinesischer Reisepartner und Freund Mi Hongqing (viele kennen ihn von unseren Chinareisen) und ich beschlossen, unser Möglichstes zu tun, um den Menschen in China zu helfen.

Mi Hongqing hat als Mitarbeiter einer der größten chinesischen Reiseagenturen viele offizielle Kontakte und es fehlt in Krankenhäusern akut an Atemschutzmasken für die Ärzte. Durch seine guten Kontakte ist er nicht nur persönlich sehr gut informiert und weiß, wo was fehlt. Er kann die Masken auch persönlich und direkt an die entsprechenden Stellen, wo sie gebraucht werden, vermitteln.

Also haben wir uns gedacht, dass wir vielleicht mit Eurer Hilfe hier Gutes tun können. Es geht um die speziellen Atemschutzmasken N95, N99, FFP3 und KN100 sowie die dazugehörigen Austauschfilter. Sie werden an Krankenhäuser nach Wuhan weiter vermittelt und je nachdem, wie lange wir unser Projekt weiterführen können, später nach Bedarf auch an andere Städte.

Wer immer von Euch bereit ist bei unserem Projekt mitzumachen, ist herzlich willkommen. Egal wie viele dieser Masken oder Filter Ihr besorgen könnt oder wollt (es können auch nur Masken ohne weitere Filter sein), jede einzelne ist wertvoll.

Ihr könnt sie entweder direkt nach China schicken (die Adresse findet Ihr in Initiates file downloaddiesem PDF) oder, damit Ihr nicht so viel Geld für Porto ausgeben braucht, Ihr sendet sie einfach an unsere WCTAG Geschäftsstelle (Adresse Opens internal link in current windowsiehe hier). Von dort aus verschicken wir sie dann weiter nach China.

Wenn Ihr sie selbst nach China schicken wollt und es mit Express macht, schickt uns bitte die Codenummer. Dann leiten wir sie an Mi weiter, so dass er gezielt das Päckchen in Empfang nehmen kann. Die Krankenhäuser erhalten die Masken dann in unser aller Namen, sprich der WCTAG und der Familie von Mi Hongqing kostenfrei. Wir erstellen eine Liste, wer was gespendet hat und in welchem Krankenhaus was abgegeben wurde, und jeder Spender wird über den Zielort seiner Spende informiert. Dazu vermerkt bitte in Eurem Absender (einfach in Klammern hinter eurem Namen) oder in einem Brief unser Kürzel WCTAG, danke.

Ich weiß, dass es zur Zeit selbst in Deutschland nicht einfach ist, generell Masken zu bekommen. Zumindest sind sie hier in den USA, wo ich gerade bin, oftmals ausverkauft. Aber selbst wenn wir nur wenige zusammen bekommen, ist es immer noch besser als nichts und wir haben unseren Beitrag geleistet und schauen nicht nur zu. Bitte achtet auf seriöse Marken und Verkaufsorte.

Ich danke Euch von Herzen und freue mich auf eine hoffentlich erfolgreiche Aktion!

Euer Jan Silberstorff