World Chen Xiaowang Taijiquan Association Germany 世界陳小旺太極拳總會

Peter Jockheck

Peter Jockheck starb am 10. Januar 2008 im Alter von 69 Jahren. Er war 2001 während der WCTAG-Chinareise mein Zimmergenosse. Von Anfang an verband uns ein Vertrauensverhältnis. Wir waren fast gleich alt und hatten aufgrund unserer Lebenserfahrung weitgehend ähnliche Anschauungen. Zudem hatten wir annähernd zur gleichen Zeit mit dem Chenstil-Taijiquan begonnen. Peter besaß außergewöhnliche Fähigkeiten im Taijiquan: Er war einer der wenigen, die bereits nach kurzer Zeit ein echtes Gefühl für Dantian und Energiefluß sowie am Himmel aufgehängt sein entwickelt haben. Trotz seines hohen Alters hat er sich den Prüfungen zum Übungs- und Kursleiter unterzogen und diese mit Bravour bestanden. Peter hatte für alle Sorgen und Nöte seiner Kameraden ein offenes Ohr und war immer hilfsbereit. Lieber Peter, mein Freund, Du kleiner Ritter mit dem großen Herzen, so gedenke ich Deiner.

Konrad Klar

 

Peter Jockheck verstarb am 10. Januar 2008. Peter`s Taijiquan-“Karriere“ begann bei Frank Marquardt in Dortmund. Schnell war die Begeisterung entfacht und für Peter war Taijiquan genau das richtige Medium, um wieder ein entspanntes Leben zu führen um die schon damals aufgetretenen gesundheitlichen Schwierigkeiten zu überwinden. Peter war sehr begeisterungsfähig, ehrgeizig und wissbegierig. Meistens war er kaum zu bremsen und als Querdenker war er mit uns nicht immer einer Meinung, doch es gab immer ein gutes Ende. Trotz seines fortgeschrittenen Alters legte Peter die Übungsleiter- sowie die Kursleiterprüfung ab. Auch fuhr er mit der WCTAG und Jan Silberstorff für einige Wochen nach China. Leider kam Peters Ende viel zu plötzlich. Im Winter 2007 /2008 ging es ihm zunehmend schlechter. In den immer kürzer werdenden Zeiten, in denen es Peter etwas besser ging, schöpfte er wieder Mut. Er trainierte wieder und er war voller Freude und Zuversicht. Dennoch ging es ihm immer schlechter und die Ärzte konnten ihm leider nicht mehr helfen. Er war ein guter Freund und wir werden Peter immer in guter Erinnerung behalten.

Die Dortmunder Taijiquan Gruppe