World Chen Xiaowang Taijiquan Association Germany 世界陳小旺太極拳總會

Ein Reisebericht

Seit Stunden fahren wir in mühsamem Tempo die von roter Erde staubigen Straßen und Feldwege entlang. Die einst üppige und saftgrüne Natur wird, je weiter wir in den Süden vordringen, immer trockener und es ist fast unerträglich heiß. Ausgetrocknete Flussbette veranlassen unseren Fahrer zu erklären, dass es schon seit Wochen nicht mehr geregnet habe. Irgendwann biegen wir in einen kleinen Sandweg ein und sind an unserem Ziel angekommen: Saliyapura, in der Mönchsschule, bei „unseren“ Kindern!

Überaus freundlich empfängt uns ein junger Mönch in orangefarbener Robe und mit einem offenen Lächeln. Die kleinen Novizen bleiben neugierig aber etwas zurückhaltend im Hintergrund und beobachten erst einmal die Neuankömmlinge. Umso aufgeregter und jubelnder werden wir von unseren Patenkindern begrüßt, von denen einige extra für uns ihre Schule geschwänzt haben. Sie plappern auf uns ein, nehmen uns an die Hand und führen uns über das idyllische Gelände. Uns werden viele Fragen gestellt: Wie lange fliegt man nach Deutschland? Wie geht es meiner Patentante Tanja? Einige von ihnen haben persönliche Briefe von ihren Pateneltern erhalten und erzählen uns voller Stolz davon.

Unser Projektmanager Sujith zeigt uns jeden Winkel, erklärt uns das Leben der kleinen Mönche und deren disziplinierten Tagesablauf. Ihren Gesichtern ist anzusehen, dass sie kein so unbeschwertes Leben führen wie die anderen Kinder des Dorfes. Denn statt zu spielen und zu toben ist ihre Freizeit strengen Regeln und einer klaren Struktur aus Meditation, Beten und Studieren unterworfen. Mit der Ausbildung zu Mönchen haben sie den höchst angesehensten Werdegang in einer buddhistisch geprägten Kultur vor sich und diese Auszeichnung tragen sie mit Würde.

Bei der Betrachtung der sehr einfachen Räumlichkeiten der Mönchsschule wird schnell deutlich, dass das neue Schulhaus, für das WCTAG hilft die nötigen finanziellen Mittel bereit gestellt hat, dringend zum Abschluss kommen sollte. Denn die 50 Kinder haben trotz verschiedenster Altersstufen gemeinsam in nur einem Raum Unterricht. Auch die Schlafmöglichkeiten, viele der Kinder schlafen auf dem Boden und bis zu fünf Kinder teilen sich ein 10m² Zimmer, zeigen uns, wie wichtig unsere langfristige Unterstützung hier ist. Denn immer noch sind die Mönche hauptsächlich von den Spenden der bettelarmen und bedürftigen Dorfbevölkerung abhängig. Es kam immer wieder zu Nahrungs- und Trinkwasserknappheit, denen wir mit den regelmäßigen Spenden für Lebensmittel, Hygieneartikeln und dem Bau eines Brunnens und Wasserspeichers entgegenwirken konnten. Auch mit der großen Schulaktion konnten wir zu Beginn des Jahres mit einem Betrag von 1.000 € Schulmaterialien für die kleinen Mönche anschaffen.

Jeden Sonntag kommen ca. 80 weitere Kinder aus den umliegenden Wäldern und dem Dorf in die Mönchsschule, um hier außerschulischen Unterricht von Volontären und einigen Mönchen zu erhalten. Im Vordergrund stehen Religionslehren, aber auch viele andere Fächer wie Gesundheitslehre, Geschichte oder Englisch werden unterrichtet. Die Disziplin und der ausgeprägte Wille dieser jungen Menschen, durch Fleiß ihre einzige Zukunftschance wahrzunehmen, haben uns zutiefst beeindruckt. WCTAG hilft hat für alle Schüler Pateneltern gefunden, deren Familien aufgrund der prekären Lebensumstände nicht in der Lage sind, die Ausbildung ihrer Kinder zu bewältigen. Mit der regelmäßigen Unterstützung zahlen sie Schulmaterialien sowie Prüfungsvorbereitungen und wenn etwas übrig bleibt, sparen sie für ihre zukünftige universitäre Ausbildung. Oft werden natürlich die Grundbedürfnisse wie Nahrung, Kleidung und medizinische Versorgung als erstes gedeckt.

Das Funkeln der vielen fröhlichen und neugierigen Kinderaugen und der persönliche Austausch mit Mönchen, Lehrern und Schülern hat die weite Reise mehr als wett gemacht. Mit einem befriedigten und zutiefst glücklichen Lächeln verlassen wir den Süden Sri Lankas über die holprigen und staubigen Straßen. Wir sind stolz und unglaublich dankbar für all die Hilfe, die es uns ermöglicht, diese wertvolle Arbeit zu leisten.

Kontakt:        Spendenkonto:
Opens external link in new windowwww.wctag-hilft.de
Opens window for sending emailinfo @ wctag-hilft.de
Ansprechpartnerin: Ulrike Kramer
Mobil: 0173 - 5367356 
WCTAG hilft e.V.
Hamburger Sparkasse
BLZ: 20050550
Kto. Nr.: 1251129563